Nachhaltige Kirchengemeinde - Schöpfung bewahren

Bildrechte: beim Autor

Unter dem Titel „Schöpfung bewahren“ hat die ELKB ein Integriertes Klimaschutzkonzept verabschiedet. Damit „nehmen wir unsere christliche Verantwortung für die Zukunft wahr“ heißt es im Beschluss der Landessynode 2019.

Wichtig ist, dass es hier nicht nur um „die Umwelt“ geht. Es geht um menschliche Lebensgrundlagen, es geht um uns und unsere Kinder und Enkel.

Um die menschlichen Lebensgrundlagen zu erhalten werden wir unser Verhalten auf den Prüfstand stellen müssen. Hierbei geht es aber nicht nur um Verzicht, sondern auch um das, was wir gewinnen können. Es geht um die Suche nach dem, was Lebensqualität ausmacht. Und da haben wir als Christen einiges beizutragen!

Nachhaltiges Wirtschaften hat Tradition in der Michaelskirchengemeinde: seit Jahren ist umweltgerechtes Handeln ein Fokus für die Aktivitäten der Gemeinde, bestätigt durch das Zertifikat „Der Grüne Gockel“.

Und Nachhaltigkeit fängt bei jedem an und startet bei den kleinen Dingen, zum Beispiel: Weitergeben statt wegwerfen. Ein gutes Beispiel ist unser Bücherflohmarkt.

Bücherflohmarkt in der Corneliuskirche

Zwei Mal im Jahr verwandelt sich das Gemeindezentrum der Corneliuskirche in Neubiberg in ein großes „Antiquariat“: Der traditionelle Bücherflohmarkt findet statt. Allein die Romane füllen den kleinen Saal, das Foyer füllt sich mit Geschichte, Reise, Kunst und Fachbüchern aller Art. Ein weiterer ganzer Raum beansprucht Jugendliteratur, Religion und fremde Sprachen. Der Flur wird gebraucht für Kochbücher, Hobby, Garten und Tiere. Und im Freien reihen sich Kisten mit Allerlei, da der Platz im Gebäude nicht ausreicht. 

Bücherflohmarkt
Bildrechte: Ingeburg Schröder

Wenn der Verkauf beendet ist, wartet schon der Transporter eines kleinen Antiquariats aus Peißenberg im Hof, der die restlichen Bücher abholt. Was dort übrig bleibt, gibt der Antiquar an eine Pfadfindergruppe weiter, die die Buchrücken abtrennt und das somit höherwertige Altpapier verkauft. Der Erlös kommt der Sanierung von Kinderspielplätzen der dortigen ortsansässigen Gemeinde zugute. Somit ist der Kreislauf geschlossen.

Während des Bücherflohmarkts kann man sich im „Cafe Bücherwurm“ über die erworbenen Schätze austauschen und nebenbei am FAIRkauf-Stand auch noch fair gehandelte Lebensmittel und kleine Kunsthandwerk-Geschenke einkaufen.

Termine: erfahren Sie durch die Tagespresse, den Gemeindebrief, Aushang

Umwelterklärung