Unsere Kirchengemeinde

Die Michaelskirchengemeinde ist eine evangelisch-lutherische Gemeinde in Ottobrunn, Neubiberg, Hohenbrunn und Riemerling. Menschen aller Altersgruppen treffen sich in unseren Gemeindezentren in der Michaelskirche Ottobrunn, in der Corneliuskirche Neubiberg und im Jugendhaus in der Gartenstraße in Ottobrunn.

Unsere Gemeinde zählt derzeit etwa 6.300 Mitglieder, die in Ottobrunn, Neubiberg, Hohenbrunn und Riemerling leben. Die 1964 eingeweihte Michaelskirche (Ganghoferstraße 26, Ottobrunn) und das Jugendhaus (Gartenstraße 1, Ottobrunn), die frühere Waldkirche befinden sich in Ottobrunn. Die 1985 eingeweihte Corneliuskirche liegt in Neubiberg (Wendelsteinstraße 1). Wir gehören zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und zum Prodekanat München-Südost.  

Dekan Mathis Steinbauer, Pfarrerin Olivia Palumbiny, Pfarrer Joachim Rohrbach, Pfarrerin Leonie Büchele, Pfarrerin Inga Wagner, Diakon Semjon Salb, Christina Trappendreher von der Diakonischen Fachstelle für Senioren sowie die Mitarbeiterinnen in den Pfarrbüros der Michaelskirche und der Corneliuskirche und Kantor Christoph Demmler für den Bereich der Kirchenmusik sind gerne für Sie da. Unsere beiden Kirchen sind täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr für Sie geöffnet.

Auf unserem Gebiet liegt die Universität der Bundeswehr München mit der Evangelischen Hochschulseelsorge. Die Kindereinrichtungen unserer Gemeinde sind in Vereinsträgerschaft, aber mit der Kirchengemeinde eng verbunden.

Im vielfältigen Gemeindeleben engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche. Der Kirchenvorstand leitet die Gemeinde.

Am 3. Oktober feiern wir das Erntedankfest in unserer Gemeinde. Es wird ein Abendmahlsgottesdienst um 10 Uhr  auf der Eichendorffwiese stattfinden (bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst unter Berücksichtigung der 3G-Regelung in die Michaelskirche verlegt) und auch noch ein Gottesdienst um 10.30 Uhr im Garten der Corneliluskirche (bei schlechtem Wetter: Corneliuskirche).

Wie schon in den vergangenen Jahren werden die Erntedankgaben in den Kirchen für Bedürftige bestimmt sein. Wir bitten um Spenden v. a. haltbarer Lebensmittel (Nudeln, Kaffee, Zucker usw.), aber auch von Hygieneartikeln (Shampoo, Duschgel usw.). Natürlich freuen wir uns auch über Unterstützung durch Geldspenden. Wir freuen uns sehr, wenn auch Erntegaben aus den Gärten (Obst und Gemüse) für den Schmuck unserer Altäre zur Verfügung gestellt werden. Diese werden nach den Gottesdiensten ebenfalls weitergegeben. Ihre Spenden können Sie ab jetzt im Eingangsbereich der beiden Kirchen in bereit gestellte Kartons legen (Gaben aus den Gärten bitte frühestens eine Woche vor dem Gottesdienst abgeben). Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen schon jetzt ganz herzlich.

Bild von der Michaelskirche
Bildrechte: www.michaelskirche.de

Liebe Gottesdienstbesucher,

wir gehen wieder raus! Bei schönem Wetter werden wieder, wie schon im Vorjahr, die Sonntagmorgen-Gottesdienste auf der Eichendorffwiese (10 Uhr) und auch im Garten der Corneliuskirche (10.30 Uhr) gefeiert. Dort entfällt die Maskenpflicht für den gesamten Gottesdienst, so dass wir auch ohne Maske singen dürfen.

Bei schlechtem Wetter finden die Gottesdienste, wie üblich, in den Kirchen statt. Aktuelle Informationen finden Sie immer hier auf der Homepage unter "Veranstaltungen". Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Jeden Mittwoch können Sie unter 089-2153 0041 eine Telefonandacht anhören. 3 Minuten lang geht es darum zur Ruhe zu kommen, Kontakt zu sich selbst und Gott aufzunehmen, sich inspirieren zu lassen. Egal ob mitten im Alltag oder nachts, wenn Sie nicht schlafen können. Jeden Mittwoch wird von dem Team der Jubilate- und Michaelskirchengemeinde ein neuer Text aufgesprochen.

Hören Sie rein!

Wolken Wind
Bildrechte: frei - unsplash

Durchlüften

Dieses Jahr bin ich zur Meisterin im Durchlüften geworden: Damit ich andere nicht anstecke, reiße ich regelmäßig die Fenster auf. Bloß keine Aerosole!
Doch seit Montag passiert auch noch etwas anderes. Wenn ich das Fenster aufreiße, weht mir der Herbstwind ins Gesicht. Frisch! Nicht nur das Zimmer, sondern auch ich werde durchgelüftet. Das tut gut und bringt mich auf neue Gedanken.
Im Alten Testament heißt der Wind „Ruach“. Dieses Wort klingt genau nach dem, was es bedeutet: Ruach – da rascheln die Blätter und es pustet einen so richtig durch! Ungefähr 400 Mal kommt Ruach im Alten Testament vor. Meistens, wenn Gott jemanden so richtig durchlüften will! Zum Beispiel in der Schöpfungsgeschichte: Am Anfang war alles wüst und leer. Dann schickt Gott seinen Wind: Er wirbelt alles auf und das Leben beginnt.
Ruach – das bedeutet nicht nur Wind, sondern auch Geist. Das ist viel mehr als nur ein Wetterphänomen: Ruach ist Atem Gottes, Heiliger Geist!
Ich finde das eine tolle Vorstellung: Ich öffne mein Fenster und lasse mir den Herbstwind ins Gesicht pusten. Ruach, Gottes Geist, weht und darf mein Leben ordentlich durchlüften!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzaehler

Veranstaltungen

Auswahl
Kategorie
Zielgruppe
Datum
So, 3.10. 10 Uhr
Erntedank
Dekan Mathis Steinbauer
Ottobrunn Eichendorffwiese, bei schlechtem Wetter Michaelskirche
So, 3.10. 10:30 Uhr
Erntedank
Pfarrerin Olivia Palumbiny
Neubiberg Garten der Corneliuskirche / Corneliuskirche
So, 3.10. 17 Uhr
im Rahmen der Ottobrunner Orgelkonzerte
Christoph Demmler, Kantor
Ottobrunn Michaelskirche Ottobrunn
Mi, 6.10. 18 Uhr
Jochen Myrus
Neubiberg Corneliuskirche Neubiberg
So, 10.10. 10 Uhr
19. Sonntag nach Trinitatis
Pfarrerin Olivia Palumbiny
Ottobrunn Michaelskirche Ottobrunn
So, 10.10. 10:30 Uhr
19. Sonntag nach Trinitatis
Pfarrer Joachim Rohrbach
Neubiberg Corneliuskirche Neubiberg
So, 10.10. 12 Uhr
Pfarrer Joachim Rohrbach
Neubiberg Corneliuskirche Neubiberg
So, 10.10. 17 Uhr
im Rahmen der Ottobrunner Orgelkonzerte
Stefan Förth (Ottobrunn), Orgel
Ottobrunn Michaelskirche Ottobrunn
Di, 12.10. 19:30-21 Uhr
Thema:
Gesine Clotz und Dr. Christian Einsel
Neubiberg Corneliuskirche Neubiberg
So, 17.10. 10 Uhr
Dekan Steinbauer und Pfarrerin Stadler
Ottobrunn Michaelskirche Ottobrunn